Anzeige

Kulturprogamm vor reizvoller Kulisse


Freilichtmuseum Am Kiekeberg

Foto: Freilichtmuseum Am Kiekeberg

Foto: Freilichtmuseum Am Kiekeberg

Das Freilichtmuseum „Am Kiekeberg“ startet mit einem randvollen Programm ins Jahr 2016. Die historischen Häuser und Gärten zwischen Ehestorf und Vahrendorf im Rosengarten bieten eine reizvolle Kulisse an winterlichen Aktionstagen. Hier wird Ende Januar nicht nur das traditionelle Schlachtfest gefeiert, sondern auch plattdeutsches Theater gespielt. In der modernen Ausstellungswelt „Agrarium“ gibt es einen Thementag für die ganze Familie rund um das Thema Tee. Und wer die Herzen mit Musik „erwärmen“ möchte, sollte sich Karten für das Klassik-Konzert des Studierenden-Orchesters „SymphonING“ sichern. Eine Übersicht über das Programm der kommenden Wochen wir => hier geboten.

Im Freilichtmuseum „Am Kiekeberg“ wird seit 1953 Geschichte lebendig, – mitunter auch die eigene: Viele, die in und um Hamburg aufgewachsen sind, kennen den Kiekeberg aus Kindertagen. Schulklassen, Vereine und Gruppen kommen noch heute regelmäßig auf den Kiekeberg, um live zu erleben, wie unsere Vorfahren in der Region zwischen 1600 und 1950 gelebt haben. Beim authentischen Dreschen, Flachsen und Schmieden darf den Darstellern und Mitarbeitern gern über die Schulter geschaut werden. Selbst aktiv werden können junge Besucher unter anderem beim Brot backen.

Das Flair vergangener Zeiten auf dem Lande, zwischen alten Haustierrassen und Einrichtung aus Urgroßmutters Zeiten, führt den Besucher auch in den gut sortierten Museumsladen. Verlangt der Magen nach regionalen Spezialitäten oder einer Tasse Kaffee aus eigener Rösterei können Besucher zwischen dem bekannten Museumsgasthof „Stoof Mudders Kroog“ oder der liebevoll geführten Café „Koffietid“ wählen.

Veröffentlicht am 7. Januar 2016 in